Presseinfo 30.05.2017

Jugendfestival GAP_SOLL 2017

Schon die im Januar stattfindende Auftaktveranstaltung zu GAP_SOLL, als das Logo für das Jugendfestival gefunden und gekürt wurde, war ein voller Erfolg. Insgesamt wurden 86 Logos eingesandt und Sophie Nitze war schließlich die glückliche Gewinnerin. Ihr kreatives Logo wird sich in Zukunft auf allem, was mit GAP_SOLL 2017 zu tun hat, wiederfinden.

Seither sind die Planungen im vollen Gange und die beteiligten Jugendlichen lassen regelmäßig ihre Köpfe rauchen, um ihr Angebot beim Jugendfestival GAP_SOLL zu konkretisieren. Dabei werden sie von hauptamtlichen Sozialpädagogen verschiedener Träger der Jugendarbeit im Landkreis unterstützt. Für das Festival steht den Jugendlichen ein Budget von 13.000€ zur Verfügung, welches sie für ihre Angebote verwenden können. Davon lassen sich auf alle Fälle eine Miniramp zum Skaten bauen sowie tolle Zirkus und coole HipHop-Workshops finanzieren. Dass die Mitwirkenden einen Teil ihrer Freizeit mit den Planungen verbringen, sieht Tobias Foitzik von der Gruppe der Skater als Bereicherung: „Wir lernen dadurch auf eigenen Beinen zu stehen.“

An dem Wochenende 23.-25.06.2017 wird es soweit sein und in und um das Werdenfels Gymnasium herum findet GAP_SOLL statt. Ganz unter dem Motto: Geplant von Jugendlichen für Jugendliche. „Wir finden es toll, etwas selbst zu organisieren und dann umzusetzen“, bewertet Linus Alves (Skater Gruppe) diese partizipative Art von Jugendarbeit. Zum Festival sind alle Kinder und Jugendlichen aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen eingeladen. Sie können sich im Hip Hop Tanzen, im Skaten und als Zirkusdarsteller ausprobieren. Bei schönem Wetter findet am Samstag eine Wasserschlacht statt und abends eine Hip Hop Party und eine Schaumparty. Zeitgleich zeigen die Beteiligten vom Zirkus im Rahmen einer Feuershow ihr Können. Weitere Highlights sind ein Graffiti Workshop und Bubble Soccer. Die ganzen Attraktionen werden begleitet von gutem Essen. Ein Teil wird von Schülern der Übergangsklassen der Berufsschule gekocht. Somit wird es Spezialitäten z.B. aus Afghanistan oder Myanmar geben. Die Jugend des Fördervereins versorgt zudem mit Grillgut und auch wer etwas Süßes möchte, kommt mit Crêpes der Kinder- und Jugendvertretung Murnau, Popcorn des JUZ Garmisch-Partenkirchen und Smoothies der Bayerischen Sportjugend auf seine Kosten. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos. Somit hoffen alle Mitwirkenden auf gutes Wetter und zahlreiche Festivalbesucher.

Wer jetzt noch Lust bekommen hat, sich bei dem Festival mit einem Angebot einzubringen, kann sich gerne beim Kreisjugendring Garmisch-Partenkirchen melden!

Zurück